background

schamanenreise.at

image1 image2 image3 image4

Beim spirituellen Tierkontakt nehme ich auf nonverbale oder auf schamanische Weise Verbindung zur Seele des Tieres auf und tausche mich mit ihr aus.

Wichtig ist, sich bewusst zu sein, dass Tiere sich mittels Körpersprache oder intuitiv mitteilen. Katzen etwa kommunizieren untereinander sehr selten über Mauz- oder Miau-Töne. Das tun sie in der Regel mit uns Menschen, weil sie gelernt haben, dass wir ihre Körpersprache schlecht verstehen und unsere intuitive Wahrnehmung verkümmert ist.

Jedem unserer Gespräche liegen innere Bilder, Eindrücke, Gefühle, Erinnerungen zugrunde. Sie kennen das bestimmt: Jemand starrt Sie hinter Ihrem Rücken an, doch Sie spüren diesen Blick und wenden sich schließlich um. Es ist Ihre angeborene Intuition, die Ihnen das Gefühl des "beobachtet-werdens" übermittelt. Im Bereich des Tierkontakts kann ich mir das Wissen um die intuitive Wahrnehmung zunutze machen. Die Gedanken und Gefühle der Tiere erkenne ich in Form von Bildern, Geräuschen, Gefühlen (Freude, Trauer, Leid, Einsamkeit, Wohlfühlen).

Der spirituelle Tierkontakt eignet sich für:
  • wenn Sie abklären wollen ob sich Ihr Tier zu Hause wohl fühlt
  • was es liebt und was es stört
  • Vorlieben beim Futter, Schlafplatz, Tagesablauf
  • wenn Sie von Ihrem Tier wissen möchten, wie es für Sie empfindet
  • warum Ihr Tier bei Ihnen ist und Sie von ihm dadurch lernen können
  • abklären, ob sich Ihr Tier einsam fühlt und ob es zu Hause einen Artgenossen möchte
  • ob es unter den Artgenossen (bei mehreren Tieren) Spannungen gibt und wie Abhilfe geschaffen werden kann
  • ob das Tier Schmerzen hat
  • falls Ihr Tier schlechte Erfahrungen gemacht hat, kann sich durch das "Erzählen" vieles lösen
  • warum Ihr Tier in bestimmten Situation ein besonderes Verhalten zeigt (vor allem, wenn dieses plötzlich auftritt) und was das Tier braucht, um dieses Verhalten zu ändern
  • Vorbereitung auf Einschnitte wie Umzug, Tierarztbesuch, Baby oder neues Tier kommt in Haus

 

An dieser Stelle sei gesagt, dass die spirituelle Beratung für das Tier keine herkömmlichen Therapien ersetzt, sondern die Selbstheilungskräfte anregt, Probleme und belastende Themen aufzeigt und versucht Lösungen zu erarbeiten, in die auch der Tierbesitzer eingebunden ist.

Tierliebe heißt für mich, Tiere nicht dazu zu bringen, so zu sein wie wir Menschen sie haben wollen, sondern dass sie so sein dürfen, wie sie nach ihren eigenen Möglichkeiten und Gefühlen sein möchten. Wenn wir unseren Tieren helfen bzw. ihnen etwas beibringen wollen, dann liegt es in unserer Verantwortung, dem Tier neben der verbalen Kommunikation auch positive Gedanken und Gefühle zu schicken. Tiere lesen intuitiv ab und spüren, was wir ihnen sagen wollen.

© 2021  Copyright and Design by Silvia Sladek